Standard Titel

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

effective agile self-organisation with S3

Montag 3. Dezember - Mittwoch 5. Dezember

Durch angeleitete Moderationsformate werden Mitarbeiter zu Nervenenden eines lernenden Organisationsnetzwerks. So kann die kollektive Intelligenz genutzt werden und die Mitarbeiter übernehmen Verantwortung für gemeinsam definierte Bereiche. Durch regelmässige Feedbackschleifen in allen Bereichen der Selbstorganisation werden die Unternehmensstrukturen ständig verbessert, genau in dem Tempo, das nötig ist. Schnelle strukturelle Anpassungen auf Veränderungen werden damit zum Alltag, aber nur, wenn sie notwendig sind.

Durch die starke Ausrichtung und Überprüfung auf aktuelle Bedürfnisse wird Energie und Zeit nur auf das verwendet, was wirklich sinnvoll ist. S3 ist im Vergleich zu ihren Vorgängern, der soziokratischen Kreismethode und Holakratie, kein Framework oder eine fixe Methode, sondern ein flexibler, agiler Methodenkoffer, der dazu einlädt, nur das zu verwenden, was für den eigenen Kontext sinnvoll ist.

  1. In diesem Workshop lernen Sie Moderationstechniken für
    • Entscheidungsfindung mit Konsent (nicht Konsens!)
    • Vorschlagsbildung
    • Gemeinsame Definition von Verantwortungsbereichen für Kreise, Rollen und Vereinbarungen
    • Soziokratische Wahl für die Besetzung von Rollen
    • Agile, bedarfsorientierte Organisationsentwicklung mit Treibern
    • Treiber Mapping
    • Die Kanban Methode für Operatives und Organisationsentwicklung
    • Durchführen von effektiven Governance-Treffen
    • Mit modular vernetzten, semi-autonomen Kreisen sinnvolle Strukturen entwickeln
  2. Der partizipatorische Ansatz von S3 bringt
    • Mehr Agilität und Selbstorganisation
    • Bessere Entscheidungs- und Handlungfähigkeit
    • Mehr Identifikation, Arbeitszufriedenheit und dadurch bessere Mitarbeiterbindung
    • Mitarbeiter übernehmen immer mehr Verantwortung für die eigenen Bereiche und für die gesamte Organisation und entlasten dadurch das Management
    • Steigerung der Kreativität
    • Stetige Verbesserung von Ausrichtung, Vereinbarungen, Strategie, Zusammenarbeit, Meetings und Strukturen durch Feedback-Schleifen
    • Steigerung der Anpassungsfähigkeit und Flexibilität
    • Mehr Resilienz in sich schnell verändernden Märkten

Key Learnings

  • Kenntnis von Soziokratie 3.0
  • Moderationstechniken
  • Kenntnis des partizipatorischen Ansatzes
  • Schaffung einer neuen inneren Haltung
  • Kollektive Führung

Methodik & Didaktik

Der Kurs orientiert sich an den neuesten Inhalten und Lehrpraktiken, da die Methode sich durch Feedbacks von Teilnehmern und Praktikern ständig weiter entwickelt. Es handelt sich um den Standard Einführungskurs und der Lehrplan wird regelmässig international abgeglichen.

Praktische Übungen in Klein- und Grossgruppen wechseln sich ab mit theoretischen Inputs. Angelehnt an gehirngerechtes Lernen werden unterschiedliche Medien und Formate benutzt um jeden Lerntyp anzusprechen. Durch aktives, partizipatives Erleben wird eine neue innere Haltung etabliert, die eine kollektive Führung ermöglicht. Jeder Tag wird ausgewertet und der Workshopverlauf wird agil den Bedürfnissen der Teilnehmer angepasst.

Zielpublikum

Dieser Kurs richtet sich an CEOs, Personalmanager, Organisationsentwickler, HR, IT-Personal, engagierte Mitarbeiter, NGOs, Start-Ups, Communities und Netzwerkorganisationen.

Anforderungen

Es ist keinerlei Vorerfahrung nötig, Kenntnisse und Erfahrungen mit SKM oder Holakratie sind sinnvoll, um im Kurs darauf aufzubauen. Vorheriges Einlesen in die Kursmaterialien ist hilfreich und sehr sinnvoll.

Anmelden

3500 CHF
Anmelden
0

Veranstalter

Digicomp Academy AG
Telefon:
+44 447 21 21
E-Mail:
info@digicomp.ch
Website:
https://www.digicomp.ch/

Veranstaltungsort

Digicomp Academy AG
Limmatstrasse 50
Zürich, 8005 Schweiz
+ Google Karte
Telefon:
+44 447 21 21
Website:
https://www.digicomp.ch/

Abonniere den Newsletter

* Kein Newsletter ohne Email
Intentional Agreement for Pratitioners and Teachers of Sociocracy 3.0